.home

Willkommen bei Gisela und Stephan - dem internationalen Musicalprojekt

1. Die Premiere am 27.09.2013 [Besprechung] >> Bilder
2. Aufführung in Pfaffenhofen a. d. Ilm am 28.09.2013 >> Bilder
3. Aufführung in Pfaffenhofen a. d. Ilm am 29.09.2013 >> Bilder

Von der Uraufführung wurde ein DVD-Mitschnitt, >>Trailer zur DVD, angefertigt, den man zum Preis von 20 bzw. 25 Euro auch auf dieser Seite bestellen kann.

 

***

Berichterstattung des Bayerischen Rundfunks:

Weltpremiere am Schyrengymnasium im oberbayerischen Pfaffenhofen: Mit dem deutsch-ungarischen Musical-Projekt "Gisela und Stefan" erzählen Schüler die Geschichte einer Zeit, in der Bayern und Ungarn herzoglich verbunden waren. BR-KLASSIK > Allegro

Gymnasiasten präsentieren neues Musical
Die Geschichte handelt von der Verbindung der bayerischen Herzogstochter Gisela mit dem späteren ungarischen König Stephan. Im Jahr 995 sollen sie im Kloster Scheyern geheiratet haben. An dem binationalen Schulprojekt beteiligen sich rund 200 Schüler und Lehrer des Schyren-Gymnasiums in Pfaffenhofen, unterstützt von Musikern eines ungarischen Elite-Musikgymnasiums in Budapest. Bayern 2 > Nahaufnahme

***

Bei den Aufführungen wurde ein etwa 86 Seiten umfassendes Programmheft mit dem vollständigen Libretto auf Deutsch und Ungarisch und mit vielen Fotos und Hintergrundinformationen zum Preis von fünf Euro angeboten. »Vorschau … in geringer Auflösung

Mit dem ungarischen Elite-Musikgymnasium, der Zoltan-Kodaly-Chorschule, führte das Schyren-Gymnasium Pfaffenhofen im Herbst 2013 das selbstproduzierte Musical „Gisela und Stephan - Nuptiae Schyrenses“ auf.

Das Musical handelt von der Hochzeit der bayerischen Herzogstochter Gisela mit dem ungarischen Fürstensohn Stephan, die wahrscheinlich im Jahr 995 in Scheyern stattfand.

Das Musical hat drei Akte, ist zweisprachig und wurde von zwei Komponisten geschrieben.

Den deutschen Text zum Musical schrieb Claudia Fabrizek, die ungarische Nachdichtung besorgte Sudár Balázs. Die Musik zum 1. Akt komponierte Harmath Dénes, die zum 2. und 3. Akt Stefan Daubner.

Schirmherren des Projektes waren Christoph Prinz von Bayern und der Generalkonsul von Ungarn, Herr Tamás Mydlo.

Die Uraufführung fand am 27. 9. 2013 in der Aula des Schyren-Gymnasiums Pfaffenhofen statt, weitere Aufführungen gab es am 28. 9. 2013 und am 29. 9. 2013 in Pfaffenhofen - wegen Hochwasserschäden musste die Aufführung am 29. 9. in Passau nach Pfaffenhofen verlegt werden.

In Budapest wurde das Musical am 2. 10. 2013 im Nationalen Tanztheater (Nemzeti Táncszínház, Budapest 1) und am 4. 10. 2013 im Elisabethenpark-Theater (Erzsébetligeti Színház, Budapest 16) jeweils um 19:00 Uhr aufgeführt.

Auftritt der Zoltan-Kodály-Chorschule in der Spitalkirche Pfaffenhofen (intv)


This page is also available in hungarian ...

 




language selection de hu


Inhalt:

1. Werkstattabend
Aktuelles
Chorschule Zoltán Kodály
Darsteller
Darsteller im Interview
Gruppen
Historischer Hintergrund
Idee und Entstehung
Inhalt des Musicals
Interview mit Claudia Fabrizek
Klarstellung
Links zu Gisela und Stephan
Macher im Interview
Team
Text, Story, Musik
Sounds
Trailer
DVD-Trailer

Ein Projekt aus dem Schyren-GymnasiumImpressum | Ungarische Texte: Ádám Koncz | © Hans-Georg Haehnel, Pfaffenhofen, 21.10.2014